Leserbrief

Enttäuscht über das Straßentheater 2019

Seit Jahrzehnten freuen meine Frau und ich uns auf den Besuch des Salzburger Straßentheaters mit vielen unterhaltsamen Stücken, wie etwa von Johann Nestroy und vielen anderen. Doch diesmal ging man mit "Alles Heilige" von Stephan Lack in eine völlig andere Richtung.
Besonders störend haben wir empfunden, dass mit diesem Thema über weite Strecken die christliche Advent- und Weihnachtszeit abwertend dargestellt wurde. Die schnelle Wiedergabe der Texte aus allen Richtungen war insbesondere für ältere Besucher sehr anstrengend und anderes mehr. Es gibt aber auch eine positive Seite im diesjährigen Straßentheater, wie etwa Mag. Irmgard Kogler in den SN v. 26. Juli 2019 im Leserforum von ihrem "Ärger über das Straßentheater 2019"unter anderem schreibt: Schade - ein engagiertes Team, schauspielerisch gute Leistungen, eine flotte Inszenierung, witzige Regieeinfälle, musikalisch ansprechend, aber ein seichtes, inhaltsleeres Stück.
Bleibt zu hoffen, dass das Straßentheater 2019 eine Ausnahme war.

Anton Winkler, 5751 Maishofen

Aufgerufen am 21.10.2020 um 04:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/enttaeuscht-ueber-das-strassentheater-2019-74138650

Schlagzeilen