Leserbrief

Erweiterung des Europark

Seit Peter Eder AK-Präsident ist, hat er mit seiner Art Politik zu machen viel Zustimmung zur Tätigkeit der AK gefunden. Das ist sicher auch der Grund, dass er als möglicher Nachfolger von Walter Steidl für den SPÖ-Vorsitz in Salzburg genannt wird. Umso unverständlicher ist es dass der AK-Präsident sich vor den Karren von Spar in Sachen Ausbauplänen Europark spannen lässt. Jede Erweiterung ist kontraproduktiv zur Stärkung des ländlichen Raums. Es werden dort Arbeitsplätze vernichtet, es entstehen in den Einkaufszentren keine gut bezahlten Arbeitsplätze. Es bedeutet mehr Verkehr sowohl für Arbeitnehmer als auch für Kunden. Die Arbeiterkammer sollte sich aus diesem Spiel heraushalten.


Ing. Roland Huber, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 06.12.2021 um 03:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/erweiterung-des-europark-84655171

Kommentare

Schlagzeilen