Leserbrief

Es gibt ein Sowohl-als-auch

Zum Leitartikel "Entweder oder? Sowohl als auch" (SN vom 18. Dezember):

Sehr geehrter Herr Resch, diesen Ballast des Denkens müssen wir uns vom Körper reißen. Sonst zieht er uns hinunter, bis zum Bürgerkrieg aller gegen alle. Dieses Sowohl-als-auch kann und muss in manchen Fällen differenzierter gesehen werden (Corona). Ich kenne einige, die sich so ernähren und leben, wie sie es anführen (es ist keineswegs irrational) und sich impfen ließen und andere, die den gleichen Lebensstil pflegen, nicht. Und ich kenne viele, die keinerlei Wert auf Ernährung etc. legen und sich nicht impfen lassen. So eine Entscheidung betrifft viele Personen aufgrund persönlicher Erfahrungen viel tiefer als angenommen wird. Auch in meiner Familie gibt es Geimpfte wiewohl auch Nichtgeimpfte, sowohl als auch. Das ist zu respektieren.

Bedauerlicherweise wird dieses Sowohl-als-auch unter den Ärzten nicht goutiert. Ärzte selbst klagen, dass ein sachlicher medizinischer Meinungsaustausch erschwert bis unmöglich gemacht wurde und wird. Nach fast zwei Jahren Pandemie gibt es schon sehr viele Forschungen und Studien, dieses Wissen fehlte uns zu Anbeginn.

Wünschen wir uns also, dass dieses Entweder-oder an Kraft verliert und dass das
Sowohl-als-auch differenziert gesehen werden kann.


Maria Graf, 4866 Unterach

Aufgerufen am 18.01.2022 um 12:39 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/es-gibt-ein-sowohl-als-auch-114449236

Schlagzeilen