Leserbrief

Es gibt immer irgendein Hindernis

Ich verfolge die Diskussion über den Ausbau der Bahn im Flachgau mit großem Interesse, obwohl ich nicht direkt betroffen bin, da ich im Pongau wohne.

Mein Eindruck ist, alle wollen die Bahn, nur sie darf nirgends gebaut werden. Man findet immer irgendwelche Hindernisse für den Bau. Sogar die Radwege werden als Druckmittel verwendet, obwohl diese nicht betroffen sind. Mein Vorschlag: Den betroffenen Gemeinden und sonstigen "Fachleuten", die Planung wann, wo und wie gebaut werden soll zu übertragen, da können sie dann ihre Ideen selbst umsetzen. Da dann vermutlich in nächster Zeit kein Ergebnis zu erwarten ist, sollte man die Geldmittel für den sichern Ausbau der Bahn beim Pass Lueg verwenden.

Kurt Tüchler, 5620 Schwarzach

Aufgerufen am 24.10.2021 um 12:07 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/es-gibt-immer-irgendein-hindernis-101424904

Schlagzeilen