Leserbrief

Estland fühlt sich verbunden

Danke für das Interview von Gudrun Doringer (SN, 2. 3.) mit einem Blick Estlands zum Nachbarkonflikt in der Ukraine. Zu "Estlands Unabhängigkeit ist noch jung, erst 1991 wurde sie erreicht", möchte ich ergänzen, dass die Republik Estland am 24. 2. 1918 gegründet und heuer der 104. Jahrestag der Republik begangen wurde. Die fatalen Jahre der sowjetischen Besatzung nach 1945 zählen wir selbstverständlich mit. Zum Vergleich: die Republik Österreich wurde am 12. 11. 1918 gegründet - ein hierzulande wenig bekanntes Datum. Anders als Odinets im Interview angibt, wurde auch heuer am Morgen des Nationalfeiertages in Tallinn, auf dem Domberg (Turm "Langer Hermann") im Beisein hunderter Landsleute, die stolze Fahnenhissung zelebriert, begleitet von der Hymne. Als "estnische Patriotin" war ich mit großer Anteilnahme online zugeschaltet. Wir Estinnen und Esten fühlen uns gerade jetzt der befreundeten Ukraine sehr verbunden, was im Artikel gut zum Ausdruck kam.

Sirje Winding-Frauenlob Honorarkonsulin von Estland, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 22.05.2022 um 09:56 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/estland-fuehlt-sich-verbunden-117844684

Schlagzeilen