Leserbrief

Etwas zum Nachdenken über diese Zeit

Nun ist es wieder soweit - für viele fängt der Alltag wieder an. Man geht Schritt für Schritt wieder auf das Leben davor zu. So verrückt es auch klingt.

Die Frage schwirrt durch den Kopf - hat man die Zeit genutzt? Oder hat man vor lauter Angst und Unzufriedenheit gejammert, weil man nicht wusste, was man mit dieser isolierten Zeit anfangen soll? Ich denke nämlich schon, dass das alles einen Grund hatte. Viele haben es verstanden und manche sind selbst in ihrem Jammern versunken. Haben es nicht verstanden und machen so weiter wie zuvor. Andere haben sich die Zeit genommen. Für sich selbst. Für Dinge, wo man sonst immer der Meinung war, man hätte keine Zeit - was natürlich Blödsinn ist -, weil man sich die Zeit nur nehmen müsste. Man ist "näher" zusammengerückt als vorher - nur auf eine andere Art und Weise. Und das ist das, was man jetzt erst so richtig gemerkt und verstanden hat. Wie wichtig es ist, Zeit für Dinge zu haben, die einem wichtig sind. Wie gut das eigentlich tut. Wie entspannt und glücklich man ist. Ausgeglichen - ruhig - ohne Stress.

Und dann kommt die Frage wieder - hat man die Zeit wirklich genutzt? Der Tag kommt immer näher, wo vieles wieder "normal" weiterläuft und diese Frage wird immer intensiver. Und dann kommt gleich die Nächste, warum sollte es nicht so bleiben? Wenn man jetzt an die paar Wochen zurück denkt, am Ende hat es doch mal richtig gut getan. Also unbedingt beibehalten - diese Ausgeglichenheit, dieses entspannte Ich, Ruhe, glücklich sein für das, was man hat, keinen Stress, denn ganz ehrlich, den macht man sich doch nur selbst.

Auch wenn jetzt vieles wieder zurück kommt, wie es vorher war, sollte man immer an diese Zeit zurückdenken. Vor allem wenn einem wieder mal die Decke auf den Kopf fällt. Wenn manches wieder zu viel wird. Genau dann sollte man sich ein paar Minuten Zeit nehmen und zurückdenken - fühlen, spüren und sehen, dass man eigentlich alles hat. Dass man glücklich ist. Dass man gesund ist. Und - dass man lebt. Und dieses Leben sollte man leben, egal ob mal gut oder schlecht. Glücklich sein, dass wir es haben. Also . . . genießen - Spaß haben - lachen - lieben - glücklich sein - weniger Stress - mehr die Momente genießen - mehr Zeit nehmen für die wichtigen Dinge - leben.

Eva Wieland, 5071 Wals-Siezenheim

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:20 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/etwas-zum-nachdenken-ueber-diese-zeit-86452780

Kommentare

Schlagzeilen