Leserbrief

Ex-Offizier als Spion für Moskau

Für wie dumm halten unsere Regierenden das Volk, es glauben zu machen, dass die Russen einen der Ihren nach neunzehn Jahren Spionagetätigkeit zurückziehen oder aufs Eis legen sollten, nur weil die Freunde Strache & Kurz seit einem Jahr regieren und Putin zu Kneissls Hochzeit kommt? Wozu die Aufregung, wenn es von Spionen hierzulande wimmelt? Früher fütterte man einen entdeckten Spion möglichst mit Spielmaterial, im Wissen, wenn der auffliegt, kommt ein anderer nach, den man noch nicht kennt. Besser den zu füttern, als einen Unbekannten zu suchen. Solche Naivität kennt keine Grenzen.

Josef Grubmüller, 2410 Hainburg

Aufgerufen am 19.10.2019 um 07:32 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ex-offizier-als-spion-fuer-moskau-61143178

Schlagzeilen