Leserbrief

Feuerwerk auf die Hälfte reduzieren

Ein an der Umsetzbarkeit vorbei gehender, klimatechnisch unrelevanter Kompromissansatz! Neben dem Verbot des Verkaufs von Konsumentenfeuerwerk müsste dazu auch die private "Ballerei" im städtischen Bereich mit einem massiven Aufgebot an Sicherheitskräften unterbunden werden. Lediglich aber nur, wie vereinzelt und alibihalber angedacht, das die Massen begeisternde professionelle Feuerwerk gegen eine emotionslose, langweilige und nur sehr eingeschränkt sichtbare Lasershow zu tauschen bringt faktisch nur eine Reduktion von weniger als 0,1% bei etwa dem 15-20fachen an Kosten und gleichzeitig steigender Begehrlichkeit nach privater "Ballerei". Im Übrigen, die Umweltbelastung des professionellen Neujahrsfeuerwerk, entspricht in etwa der eines einzelnen offenen Kamins für den Zeitraum von 2 Wochen!
Ing. Hadmar Kurzmann
Mondsee

Aufgerufen am 08.12.2021 um 08:42 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/feuerwerk-auf-die-haelfte-reduzieren-78906430

Kommentare

Schlagzeilen