Leserbrief

Feuerwerk und Feinstaub

In der aktuellen Diskussion gibt es viele Argumente, warum man private Feuerwerke verbieten und öffentliche auf Nicht-Pyrotechnik umstellen sollte. Besonders oft wird hier die Feinstoff-Belastung angeführt und darauf hingewiesen, dass da in einer einzigen Nacht zehn Prozent der Menge anfällt, welche der Straßenverkehr im ganzen Jahr verursacht - klarer Fall!? - nein, nicht wirklich - denn man "übersieht" hier geflissentlich, dass der Silvester-Feinstaub schon am nächsten Tag nicht mehr Teil der Atemluft ist, der vom Verkehr emittierte hingegen selbige an 365 Tage im Jahr belastet.
,

Helmut Hintner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 26.08.2019 um 02:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/feuerwerk-und-feinstaub-63809023

Schlagzeilen