Leserbrief

Finger weg von der Grünlanddeklaration

Hätte Herr Arbeiterkammer-Präsident Eder z. B. die ORF-Sendung "Wohnen wird Luxus" am 30. 3. 2022 gesehen, müsste er seine Mission "verbaut geschütztes Grünland" wohl gründlich überdenken. Vielleicht ginge ihm ein Licht auf, dass oft an den Bedürfnissen vorbei geplant wird, dass viele Wohnungen nur für "Betongold-Investoren" gebaut werden. Dann wüsste er auch, dass spekulativer Leerstand, teure Vermietung (auch über airbnb) oder Hortung von gewidmetem Bauland die Probleme sind.

In Salzburg stehen rund 4500 Wohnungen leer, weit über 1000 werden zweckentfremdet vermietet, zehntausende Quadratmeter Bauland spekulativ gehortet usw. Ich vermisse seine soziale Stimme für eine wirksame Leerstandsabgabe, für ein Hauptwohnsitzgebot beim Wohnungskauf oder für die ersatzlose Rückwidmung von ungenutztem Bauland in Grünland.

Darum sollte sich Herr Eder kümmern und sich nicht für Leute einsetzen, die geschütztes Grünland durch Umwidmung in Bauland vergolden möchten.

Wilfried Rogler, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 18.05.2022 um 01:37 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/finger-weg-von-der-gruenlanddeklaration-119308399

Schlagzeilen