Leserbrief

Finger weg vor den Paragraphen § 77 und § 78 StGB!

Mit Entsetzen habe ich von den Bestrebungen gehört, auch in Österreich die Euthanasie einzuführen. Hat nicht gerade die Coronaepidemie uns gelehrt, wie kostbar jedes Menschenleben ist - oder war das alles nur Show? Wir leben in einer Zeit, in der mit großem Aufwand versucht wird, gerade auch das Leben der Alten und Kranken zu bewahren und ausgerechnet jetzt will man per Gerichtsbeschluss ein "Recht auf Sterbehilfe" durchdrücken? Das ist nicht nur komplett undemokratisch, es entspricht auch nicht unserer Bundesverfassung oder den Menschenrechtsdokumenten, die Österreich unterzeichnet hat. Ich möchte mich nicht eines Tages dafür rechtfertigen müssen, weder dem Staat gegenüber, noch vor profitorientierten "Sterbehilfevereinen", dass mein Leben trotz schwerer Krankheit oder Behinderung weiterhin lebenswert und kein Wegwerfprodukt ist. In meiner letzten Lebensphase wünsche ich mir Schmerzlinderung, Therapie, Pflege, Verständnis und menschliche Zuwendung - aber keine todbringende Injektion!

Maria Fellner, 8472 Straß in Steiermark

Aufgerufen am 27.09.2020 um 06:34 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/finger-weg-vor-den-paragraphen-77-und-78-stgb-92913352

Kommentare

Schlagzeilen