Leserbrief

Fischotter-Bestand ist ausreichend

Mit großem Interesse habe ich die Meldungen über eine vorgesehene Regulierung des Fischotterbestands im Bundesland Salzburg in den Medien verfolgt. In den vergangenen Jahrzehnten wurde vom Land Salzburg viel Geld aufgewendet, um in unseren Fließgewässern durch Renaturierungsmaßnahmen und Aufweitungen einen verbesserten Lebensraum für die heimischen Fischarten zu schaffen.

Durch die massive und unkontrollierte Ausbreitung des Fischotters ist in diesen Gewässerabschnitten der Fischbestand jedoch wieder enorm zurückgegangen.

Wir müssen daher spät, aber doch dafür sorgen, dass der Fischotterbestand auf ein Maß reduziert wird, welches es ermöglicht, dass die heimischen Fischarten wieder einen - wie in den EU-Wasserrahmenrichtlinien geforderten - guten Erhaltungszustand erreichen können.

Es liegt ein umfassendes Gutachten vor, das bestätigt, dass der Fischotter in Salzburg einen ausreichenden Bestand erreicht hat und dieser Zustand durch eine umsichtige Bestandsregulierung auch in Zukunft nicht gefährdet wird.

Es ist daher völlig unverständlich, dass die grünen Regierungsvertreter trotzdem weitere Untersuchungen und Prüfungen verlangen.

Mit Vernunft und Einsicht für ein geregeltes Miteinander sollte der gute Erhaltungszustand nicht nur für den Fischotter, sondern auch für unsere heimischen Fischarten erreicht werden können.

Dr. Heinrich Wieser, 5411 Oberalm

Aufgerufen am 23.05.2022 um 10:34 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/fischotter-bestand-ist-ausreichend-117904582

Schlagzeilen