Leserbrief

Flotte Behörde: Pass in drei Tagen

Schneuzen, kampeln, finster in eine Kamera starren, mit Gruselfoto und abgelaufenem Pass ins Mirabellschloss, in der Stadtkasse Obulus entrichten und dann warten  … So stellte ich mir den Weg zu einem neuen Reisedokument vor. Am Dienstagnachmittag unternahm ich die notwendigen Schritte. Wer beschreibt meine Überraschung, als mir am Freitagmorgen die freundliche Briefträgerin ein Kuvert mit dem neuen Pass übergab? Amt und Post hatten zusammen weniger als drei Tage gebraucht, um ihre Leistung zu erbringen. Hut ab vor so viel Effizienz!

Dr. Renate Langer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 27.09.2020 um 03:51 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/flotte-behoerde-pass-in-drei-tagen-76692514

Kommentare

Schlagzeilen