Leserbrief

Fortschrittliche Sommerzeit?

Zum Leserbrief in den SN vom 15. 4.: Wenn Frau Hinteregger meint, dass die Winterzeit einen Rückschritt darstellte, begründet sie das mit bukolischen Familienszenen in durchsonnten Abendstunden. Immerhin sieht sie das Problem für aktive Schulkinder. Der Vorschlag, Schule später beginnen zu lassen, ist einleuchtend, aber illusorisch. Seit Jahrzehnten beginnt Schule kaum um 8 Uhr, sondern davor. Die Eltern müssten doch Schulkind und Arbeitsbeginn unter einen Hut bringen. Außerdem ist ein Großteil des Frühverkehrs abgewickelt, wenn die Schulen begonnen haben, sodass die Straßen für die nicht zusätzlich verstopft sind, die erst um 9 Uhr ins Büro wollen. Diese Klientel dürfte die durchgehende Sommerzeit auch erstrebenswert finden. Wen interessieren schon die Leute, die in der Früh unterwegs sind? Hauptsache Feierabend.

Erhard Petzel, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:04 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/fortschrittliche-sommerzeit-68882848

Schlagzeilen