Leserbrief

Franziskanerorden kontra Bettlermafia

Das Bettlerproblem in der Stadt Salzburg führt nunmehr auch zu einem Konflikt innerhalb der Kirche. Wenn ein katholischer Bettelorden Hilferufe aussendet und die Notbremse zieht, dann stimmt so manches nicht mehr. Der Referent für Armut der Erzdiözese - er lebt ja auch nicht in Salzburg - verhält sich laut Pressemeldungen reserviert gegenüber den Forderungen des Ordens.
Eine Bettlermafia karrt ihre Klienten nach Salzburg und platziert sie an wetterausgesetzten Brücken und Plätzen, dies bei eisigen Temperaturen wie im vergangenen Winter. Junge Männer "besuchen"
fallweise ihre Klienten, um nachzuschauen, ob sie auch ordentlich betteln und um abzukassieren.
Wo bleibt hier der Aufschrei nach Einhaltung der viel zitierten und strapazierten Menschenwürde; gilt diese für diese armen Menschen nicht? Die Politik ist dringend aufgefordert, Maßnahmen zur Eindämmung der Mafiaaktivitäten zu setzen!

Dr. Wilhelm Pölzl, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 19.10.2019 um 07:21 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/franziskanerorden-kontra-bettlermafia-67532104

Schlagzeilen