Leserbrief

Freizeitsportler trotz Lawinengefahr

Zu "Vollkasko-Mentalität" im Bergsport (SN vom 8. 1.):

Ich kann dem Chef der Salzburger Bergrettung nur beipflichten und sein Unverständnis über die Sorglosigkeit mancher Wintersportler beim Ignorieren von Lawinenwarnungen teilen. Der geschilderte Einsatz mit 35 Helfern kostete rund 10.000 Euro. Und da bin ich schon etwas verwundert, dass im selben Artikel die Versicherung des Alpenvereins um
28 Euro empfohlen wird, mit dem Hinweis auf Ersatz der Bergekosten bis 25.000 Euro. Wenn das keine Einladung zum Risiko ist …!


Helmut Schachinger, 4910 Ried im Innkreis

Aufgerufen am 17.08.2019 um 07:06 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/freizeitsportler-trotz-lawinengefahr-64119175

Schlagzeilen