Leserbrief

Froh über das Leben in diesem tollen System

Wenn ich mir bei einer Wanderung auf dem Dachstein ein Bein breche, holt mich die Bergrettung herunter. Werde ich in einen Autounfall verwickelt, helfen mir Polizei und Feuerwehr. Bin ich verletzt, werde ich in ein Spital gebracht. Und wenn mich Zahnschmerzen überfallen, gehe ich zum nächsten Zahnarzt und "zahle" mit meiner E-Card. Diese hilft mir auch, wenn ich wegen anhaltender Bauchschmerzen meinen Hausarzt aufsuche. Ich brauche dafür kein Bargeld und auch keine Kreditkarte. Nur meine E-Card. Und wenn dann urplötzlich so ein kleines, bösartiges Virus mich und alle meine Freunde bedroht, dann gibt es da eine Regierung, die auf Experten hört und einschneidende Maßnahmen verordnet, um uns alle zu schützen. Und da gibt es zum Glück auch eine Mehrzahl von Mitbürgern, die intelligent genug sind, um den Sinn dieser Maßnahmen zu begreifen und sich daran zu halten. Ich bin ganz schön froh, in ein System eingebunden zu sein, welches solche Sicherheiten bietet. Gibt es ab Geburt für jeden Österreicher.


Heinz Hutter, 5081 Anif

Aufgerufen am 01.12.2020 um 01:21 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/froh-ueber-das-leben-in-diesem-tollen-system-86752837

Kommentare

Schlagzeilen