Leserbrief

Fryday for future

Gretas Wutrede in New York hat auch mich wütend gemacht. Wütend aber nur deshalb, weil sich immer alle Vorwürfe nur auf die ältere Generation beziehen, die aber unbestritten viel naturbewusster gelebt und aufgewachsen sind als viele Menschen heute.

Meine erste von insgesamt sechs (!) Flugreisen meines Lebens (64 Jahre) war mit fast 30 Jahren, wie viele Flüge haben heute viele 20-Jährige? Warum wird nur freitags, während der Schulzeit demonstriert, warum nicht samstags, warum nicht auch in den Ferien? Nein, in den Ferien gibt es keine Schule zu schwänzen, außerdem muss man ja auf Urlaub fliegen!

Am meisten Wut bekomme ich bei Fotos, die die Plätze der jugendliche Feste nach deren Aufführung zeigen, genau jene Jugendlichen, die ja so für den Klimaschutz eintreten? Warum fangt ihr denn nicht bei euch selbst einmal an und nehmt euren Müll wieder mit nach Hause?

In meiner Zeit gab es viel, viel weniger Straßenverkehr, wir gingen zu Fuß in die Schule, wurden nicht bis dorthin gefahren. Wir spielten im Wald, wir unterhielten uns noch bei persönlichen Gesprächen, nicht über Whatsapp, usw., usw.

Diese Liste ließe sich unsäglich verlängern, doch wir Alten sind offensichtlich Schuld an dieser Klimakrise?
Cirlea Gerhard 5400 Hallein


Quelle: SN

Aufgerufen am 01.10.2020 um 06:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/fryday-for-future-76686718

Kommentare

Schlagzeilen