Leserbrief

Für Abstand bedarf es keiner Zäune

Wir leben seit nunmehr fast zwei Jahren in Österreich. Ich bin Niederländerin, mein Mann Deutscher. Es ist nicht selbstverständlich, so frei in Europa leben und arbeiten zu können. Wir sind begeistert von dem europäischen Gedanken und hoffen inständig, dass die europäischen Länder nun endlich die Chance nutzen, ein geeintes Europa zu werden. Wir müssen den Ländern, die unter der Coronakrise noch extremer leiden als wir, Unterstützung anbieten.
Wenn jedes Land nur an sich denkt und alte Grenzen wie Festungen bewacht werden, ist nichts gewonnen. Grenzen haben in Europa nichts mehr zu suchen. Alle Bürger Europas und auf der Welt haben das gleiche Problem und jeder hat verstanden, was zu tun ist. Also Grenzen auf und gemeinsam durch die Krise … zum Abstandhalten brauchen wir keine Zäune.

Anne Pleyers, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 04.12.2020 um 04:00 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/fuer-abstand-bedarf-es-keiner-zaeune-86259199

Schlagzeilen