Leserbrief

Für den Erhalt des Sessellifts

Das ist mein erster Leserbrief, und vielleicht die letzte Hoffnung für ein Naherholungsgebiet für Anrainer in St. Johann im Pongau. Seit Jahren kämpfen wir St. Johanner um den Erhalt des Sessellifts, leider ohne Erfolg. Wir sind empört von einer Regierung, die keine Gesprächsbereitschaft zeigt, uns Bürgern wird vermittelt, dass es kein Fortbestehen gibt trotz etlicher Vorschläge. Ein Naherholungsgebiet für Kinder, Schüler und Erwachsene! Wo gibt es das noch, dass Schüler ein paar Schritte gehen und skifahren können, auch wenn es nur eine Stunde ist? Wir, die Bürger/-innen und ehemaligen Bürger/-innen sind traurig und fühlen uns nicht gehört, weder von der Gemeinde noch von der Regierung. Es heißt, es wäre zu wenig Geld für den Erhalt des Sessellifts da. Zu wenig Geld für unsere Kinder? Zu wenig Geld für unsere Zukunft? Zu wenig Geld für ein Pportprogramm? Ich fühle mich hintergangen und nicht verstanden.


Martina Wegmayr, 4490 St. Florian

Aufgerufen am 01.10.2020 um 07:40 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/fuer-den-erhalt-des-sessellifts-82710700

Kommentare

Schlagzeilen