Leserbrief

Für neue Impfstoffe jetzt vorsorgen

Die derzeit bei uns grassierenden Coronavirusstämme werden wohl demnächst aufgrund der Impfungen deutlich zurückgedrängt werden.

Die Indizes und Hospitalisierungen werden zurückgehen und unser Land wird sich wieder öffnen. Ich freue mich schon darauf.

Vor unserer Haustür lauern allerdings schon einige Mutationen, vor denen die derzeit verabreichten Impfstoffe vermutlich weniger schützen, einer dieser Impfstoffe wahrscheinlich nur in besonders geringem Ausmaß.

Konsequenz: Wir stehen im Spätsommer/Herbst wieder vor der gleichen Situation wie zu Beginn der derzeitigen Pandemie - denn was soll dann die Mutationen von uns fernhalten? Das Einzige, was dann vor neuerlichen Pandemiewellen schützen wird, ist, die Bevölkerung rechtzeitig mit mutationstauglichen, adaptierten Impfstoffen zu versorgen - durch Nachimpfungen. Die Betonung liegt auf rechtzeitig!

Der bisherige Bestell- und Beschaffungsvorgang ist verantwortlich für die jetzige schleppende Impfkampagne und eine einzige Peinlichkeit für alle beteiligten Instanzen, inklusive der EU. Liebe Verantwortungsträger: Bitte aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und dringend jetzt schon handeln, planen und ausreichend mutationstaugliche Impfstoffe bestellen, damit wir im Spätsommer nicht wieder frustriert, dauerlockdowngeplagt und kopfschüttelnd nach Israel, Gibraltar oder auch Malta schauen müssen.

DI HTL Herbert Inselsbacher BEd, 5411 Oberalm

Aufgerufen am 21.05.2022 um 11:13 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/fuer-neue-impfstoffe-jetzt-vorsorgen-102121657

Schlagzeilen