Leserbrief

Gazprom finanziert die Festspiele

Der Leserbrief der engagierten Schülerin Häupl ist interessant (LB v. 15.10.), aber auf Grund Ihrer Jugend noch etwas grün, denn Haupt-Sponsoren sind sicherlich nicht so einfach zu finden. Falls man dann einen seriösen endlich hat, der natürlich auch damit wirbt, sollte man froh sein, auch wenn die Festspiele nicht unbedingt die Arbeit der Gazprom erledigen wird. Eines hat mit dem anderen nur weitläufig zu tun. Die Festspiele an sich müssen sich nicht politisch zu weit aus dem Fenster lehnen, genauso wenig wie Gazprom sich zu viel in die Politik einmischen darf. Prinzipiell muss man froh sein, dass die Wirtschaft mit der Kultur handelseins ist. Dadurch profitieren die Bürger und im speziellen Fall auch der energieaufwendige Tourismus.

Franz Hasenberger, 1220 Wien

Aufgerufen am 19.01.2022 um 09:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/gazprom-finanziert-die-festspiele-77731183

Schlagzeilen