Leserbrief

Geschlechtergleichstellung?

Viel wird derzeit über die Gleichstellung der Geschlechter diskutiert. Es mag noch ein gewisser Aufholbedarf auf einzelnen Gebieten geben, wo Frauen benachteiligt sind. Doch erstens man muss aufpassen, dass man nicht "Äpfel mit Birnen" vergleicht, denn der hohe Teilzeitanteil der Frauen wirkt ebenso senkend auf den Durchschnittsverdienst wie der hohe Anteil in schlecht bezahlten Berufen. Zweitens benachteiligt werden ja auch und vor allem Frauen mit Kindern gegenüber solchen ohne Kindern (Karriere, Pensionshöhe, usw.). Und schließlich bleiben diverse Forderungen von Frauenrechtlerinnen unglaubwürdig, solange sie nicht der berechtigten Forderung, dass auch junge Frauen den Zivildienst (Präsenzdienst) absolvieren müssen, zustimmen. Hier werden die Männer klar benachteiligt, auch das gehört schnellstens behoben! Schlussendlich sind "Quoten" der falsche Weg, es müssen immer Leistung und Kompetenz wesentlich sein, wer dann einen Job oder ein Amt bekommt.


Manfred Waldner, 6166 Fulpmes

Aufgerufen am 21.10.2020 um 11:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/geschlechtergleichstellung-66156829

Schlagzeilen