Leserbrief

Glas statt Plastik!

Seit einiger Zeit gibt es wieder Milch und Joghurt im Glas. Wunderbar! Das Ganze hat nur einen Schönheitsfehler. Es gibt kein Pfandflaschensystem und somit keine Wiederbefüllung.
Wer hat Interesse daran, dass diese Gebinde im Altglascontainer landen? Die Käufer sicher nicht. Für sie wäre es einfacher, die Flaschen ins Geschäft zurückzubringen, wo sie wieder Milch und Joghurt kaufen. Stattdessen müssen sie extra zum Altglascontainer fahren. Damit bleiben wohl nur die Flaschenerzeuger und die Altglasverwerter als Profiteure übrig. Das Argument zieht nämlich nicht, die Reinigung sei zu kompliziert und zu teuer. Die Bierbrauer beweisen das Gegenteil. Ebenso wenig zieht das "beliebte" Argument mit den Arbeitsplätzen. Flaschenreinigungsanlagen, wie sie früher jede Molkerei hatte, bringen mindestens so viele Arbeitsplätze.
Wenn die Politiker ihre Absicht, Plastik zurückzudrängen, ernst meinen, dann haben sie hier dringenden Handlungsbedarf.

Mag. rer. nat. Helga Kutil-Höllriegl, 5023 Guggenthal

Aufgerufen am 22.10.2019 um 01:17 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/glas-statt-plastik-61143319

Schlagzeilen