Leserbrief

Glühwein, Punsch und Maroni

Zum Leserbrief "Nicht absagen - neu denken" im SN-Lokalteil vom 3. 11. 2020: Herrn Dipl.-Ing. Helmuth Skolaut gebe ich gern recht hinsichtlich seiner Vorschläge, Märkte räumlich ordentlich in die Länge zu ziehen, auch in Bezug auf Kunstausübung hat er wohl recht, sofern sein Gedanke der höheren Auftrittsfrequenz für die Orchester passen sollte.

Hinsichtlich Längenerstreckung von Après-Ski-Bars hege ich aber wegen des dort oft üblichen übermäßigen Alkoholkonsums so meine Zweifel. Ein Zuviel an Alkohol kann nämlich Realitätsverlust und in unserer gegenwärtigen Situation unangemessene Reaktionen bewirken. Freilich haben auch Adventmärkte ihre heiß-flüssige Schlagseite.

Die allermeisten Besucher aber freuen sich auf ihren alljährlichen Glühwein oder Punsch samt heißen Maroni und lassen es dabei bewenden.

Generell sollte sich die Regierung hinsichtlich Outdoorgastronomie gewisse Lockerungen überlegen.

Warum zum Beispiel sperrt man auch Zoos? Eine Besucherzahlbeschränkung würde ausreichen, um Abstände zu wahren und den Menschen vergnügliche Erholung bieten.

Gertrude Friese, 5452 Pfarrwerfen

Aufgerufen am 28.11.2020 um 09:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/gluehwein-punsch-und-maroni-95157376

Kommentare

Schlagzeilen