Leserbrief

Grenzkontrollen sollen bleiben!

Am 11. August 2019, am Grenzübergang Rattersdorf/Burgenland: Folgender Ablauf; meine Ehefrau und ich kommen von meinem jährlichen Zahnarztbesuch in Bük/Ungarn in meinem VW-Golf-Rabbit zur Grenze. Auf österreichischer Seite stehen zwei Grenzpolizisten, keiner hebt eine Kelle, die mir eine Grenzkontrolle angezeigt hätte, im letzten Augenblick sehe ich, dass er mir mit der bloßen Hand bedeutet, stehen zu bleiben.

Ich bleibe bei geöffneten Fenster stehen, er spricht das Wort "Grenzkontrolle", ich steige aus, da ich unsere Pässe auf der hinteren Sitzreihe in einer Tasche liegen habe. Der Polizist sagte, Sie brauchen nicht auszusteigen. Ich entgegnete, ich habe aber die Pässe auf dem Rücksitz. Der Polizist sagte, die brauchen Sie nicht, er wolle mir nur sagen, dass auch in Burgenland Grenzkontrollen abgehalten werden und nicht nur an der Grenze zu Deutschland.

Es wäre interessant zu erfahren, was die Bevölkerung Österreichs zu solch teuren Alibikontrollen sagt, die Kontrolle fand an einem Sonntag statt, wo meines Erachtens auch Grenzpolizisten einen Sonntagszuschlag für ihre Tätigkeit erhalten.

Dr. Horst Konrad, 5023 Salzburg

Aufgerufen am 20.01.2022 um 04:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/grenzkontrollen-sollen-bleiben-75850117

Kommentare

Schlagzeilen