Leserbrief

Grippeimpfung und Corona

In den letzten Tagen ist wieder die Notwendigkeit einer Grippeimpfung gerade im Blick auf eine eventuelle zweite Coronawelle im Gespräch. Ohne Probleme stellt der Staat Österreich innerhalb von zwei Monaten 40 Milliarden Euro zur Verfügung, aber eine kostenlose Grippeimpfung ist anscheinend nicht finanzierbar, obwohl diese in Zeiten von Corona viele Vorteile und Einsparungen bieten würde.
Zusätzlich finde ich es interessant, dass gerade Frankreich sich am lautesten für einen Corona-Wiederaufbaufond stark macht, aber selbst nicht fähig ist, wenigstens das Pensionsalter von 60 Jahren auf EU-Niveau anzuheben. Es sollen also jene Länder, die ihre Finanzen unter anderem auch durch ein höheres Pensionsalter in Ordnung halten, das dadurch eingesparte Geld den anderen Ländern zur Verfügung stellen?!

Ing. Franz Scheuchl, 4822 Bad Goisern

Aufgerufen am 17.01.2022 um 08:25 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/grippeimpfung-und-corona-88073548

Schlagzeilen