Leserbrief

Guter Grundgedanke, leider nur suboptimale Umsetzung

Die Buslinie 160 (Salzburg nach Hallein (über Puch/Oberalm) fährt seit Dezember 2021 nicht mehr über die Halleiner Landesstraße, sondern wird die Strecke über das Gewerbegebiet Puch Urstein und die Fachhochschule geführt. Entlang dieser Teilstrecke wurden Haltestellen ausgeführt sowie Witterungsschutze sprich Haltestellen-Unterstände errichtet.

Unverständlicherweise wurde an der Haltestelle der Fachhochschule in Fahrtrichtung Hallein ein solcher Witterungsschutz nicht hergestellt bzw. ist dies laut Auskunft der Gemeinde Puch aus Platzgründen auch nicht vorgesehen, obwohl diese Haltestelle in den Morgenstunden durch Schülerinnen und Schüler stark frequentiert wird.
Somit sind Schülerinnen und Schüler und Studenteninnen und Studenten in der kommenden regnerischen, windigen und kalten Jahreszeit den Witterungsverhältnissen an dieser Haltestelle ungeschützt ausgesetzt.

Wenigstens können diese die anderen Fahrgäste an der gegenüber liegenden Straßenseite ein bisschen neidisch, ein bisschen schadenfroh, dabei beobachten, wie sie in einem etwas zu klein dimensionierten Haltestellen-Unterstand ein Plätzchen ergattern. Oder auch nicht. Bei Schlechtwetter werden daher vermutlich die Schülerinnen und Schüler doch lieber von den Eltern zu den Schulen gefahren werden - denn wer möchte bei strömendem Regen oder Schneefall komplett durchnässt im Bus bzw. in der Schule sitzen, insbesondere in der Schnupfen- und Corona-Jahreszeit.

Schade eigentlich ... guter Grundgedanke, viel Geld investiert, leider nur suboptimale Umsetzung.

DI Heike Seifried-Weber, 5412 Puch

Aufgerufen am 07.12.2022 um 04:48 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/guter-grundgedanke-leider-nur-suboptimale-umsetzung-126881548

Schlagzeilen