Leserbrief

Hans Sachs und die Meistersinger

Zu "Meistersinger von Nürnberg": Ich kann mir vorstellen, dass viele Besucher der Osterfestspiele sich nicht bewusst sind, dass Hans Sachs eine historische Figur war, die 1494 in Nürnberg geboren wurde und dort auch 1576 starb. Absolvierte eine Lateinschule, dann aber eine Schuhmacherlehre. Nach einer Dienstzeit bei Kaiser Maximilian in Innsbruck ließ er sich in Nürnberg nieder, wurde aktives Zunftmitglied der Meistersinger und zeitweise deren Vorsitzender. Richard Wagner befasste sich viel mit seiner Person. Hans Sachs schrieb 6000 Stücke unterschiedlicher Natur, davon 4000 Meistergesänge.
Eine seiner Reisen brachte ihn auch nach Salzburg, wo er uns ein Loblied auf unsere Stadt hinterließ. Nachzulesen unter anderem in der "Salzburg Chronik", hg. von Pert Peternell. Das lange Gedicht endet mit den Worten: "Da fund ich Summa Summarum mehr Guets un Loblichs in der Stadt. das itz Lob, Preis und eren gwachs, von Herzen das wünsch ir Hans Sachs."

Gretl Herzog, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 30.10.2020 um 09:30 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/hans-sachs-und-die-meistersinger-69042289

Schlagzeilen