Leserbrief

Herzlichen Dank für die Abwertung!

Danke für die Antwort auf meine Forderung im SN-Artikel "Auch Personal der Bezirksspitäler will eine Prämie". Meine Kritik richtet sich an jene Personen vom Land und den SALK, die nicht einmal wissen, wie wir in Tamsweg arbeiten, sonst würde die Antwort nicht so ausfallen.

Bei uns werden die Patienten als Covid-19-Verdachtsfälle aufgenommen und gelten so lang als solche, bis ein Testergebnis vorliegt. Aber bis es so weit ist, müssen wir uns von der ersten Minute an gleich verhalten wie jene Bediensteten, welche im Covid-Bereich in Salzburg tätig sind, und zwar mit Schutzanzug und FFP-2-Maske. Ich möchte die Arbeit der anderen Berufsgruppen und der Nicht-Krankenhäuser, welche den Bonus bekommen haben, nicht herabsetzen. Was aber die Richtlinien betrifft, welche die Erfordernisse für diesen Bonus erwirken, muss man sagen: Diese setzen wir ebenfalls um, sonst wären wir kein Krankenhaus. Mir geht es um Wertschätzung eines jeden Einzelnen, denn ein kleines Haus arbeitet mindestens so gut wie ein großes Haus, nur in einer anderen Dimension. Herzlichen Dank für die Abwertung!


Betriebsratsvorsitzender Rupert Gruber, Landesklinik Tamsweg

Aufgerufen am 14.04.2021 um 01:48 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/herzlichen-dank-fuer-die-abwertung-91714471

Kommentare

Schlagzeilen