Leserbrief

Hoffentlich können auch in Salzburg Windparks gebaut werden

Ich habe bereits vor zwei Jahren in einem Leserbrief darauf hingewiesen, dass Seilbahnen, Lifte und Bergrestaurants mit entsprechenden Zufahrtsstraßen genehmigt und gebaut werden, Strom verbrauchen, in der alpinen Landschaft stehen und deutlich sichtbar sind.

Damals wurden die Windkraftanlagen aus ästhetischen Gründen überall in Salzburg abgelehnt, auch von Herrn Landeshauptmann Haslauer. Seine Worte "Salzburg hat genug Wasserkraft und braucht die Windräder nicht" klingen mir heute noch in den Ohren.

Man sieht jetzt aufgrund der traurigen Vorkommnisse in der Ukraine und der Abhängigkeit vom russischen Erdgas und Erdöl, welcher Irrglaube das war. Jetzt versucht man von dem einen Despoten (Putin) wegzukommen und hofiert nun einen anderen, bisher Geächteten (Menschenrechte), um Erdgas und Erdöl zu bekommen.

Da sieht man wieder, wie wertvoll eine Energiegewinnung auch in Form von Windkraft im eigenen Land ist, ohne die es in Zukunft nicht gehen wird, wollen wir die Energiewende und damit die Klimaziele erreichen.

Es wird jedoch jedes geplante Flußkraft- und Windkraftwerk sofort beeinsprucht. Im Salzburger Land werden von den zehn in Frage kommenden Windparks acht vom Alpenverein strikt abgelehnt. Diese sind halt in der Landschaft nicht unsichtbar, trifft das für Lifte nicht zu?

Ich hoffe doch noch auf Einsicht der zuständigen Stellen und dass endlich auch im Bundesland Salzburg einige Windparks gebaut werden können, um in Zukunft energieautark zu werden.


Hans Kerschbaumer, 5310 St. Lorenz

Aufgerufen am 20.05.2022 um 05:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/hoffentlich-koennen-auch-in-salzburg-windparks-gebaut-werden-119436934

Schlagzeilen