Leserbrief

Horrende Sprit- und Energiepreise

Bei uns bezahlt man für Diesel schon über zwei Euro pro Liter, auf den Kanarischen Inseln wird hingegen immer noch zwischen 1,20 und 1,30 Euro verlangt. Spanien ist auch in der EU und die Versorgung der Inseln mit Treibstoff ist sicherlich noch aufwendiger und kostspieliger, trotzdem so viel billiger? Das kann nur an den horrenden Steuern und Abgaben auf Diesel/Benzin bei uns liegen, der Staat "langt" hier unverschämt zu. Nun will man sogar noch durch CO2-Abgaben den "Sprit" noch teurer machen (man schätzt zwischen 15 und 20 Cent), obwohl alle jetzigen Steuern/Abgaben auf Diesel/Benzin ja definitiv schon als Umwelt-Abgaben definiert sind! Dasselbe passiert bei den Heizöl-, Gas- und Strompreisen. Solange internationale Probleme und Engpässe diese eklatante Teuerung anheizen, hat der Staat seinen sowieso schon hohen Steueranteil an diesen Produkten zu reduzieren. Die Geduld und Passivität der "geschröpften" Steuerzahler/Autofahrer ist "endend wollend".

Manfred Waldner, 6166 Fulpmes

Aufgerufen am 16.05.2022 um 08:57 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/horrende-sprit-und-energiepreise-118179376

Schlagzeilen