Leserbrief

Hotelprojekt in der Ostbucht ist absurd

Neumarkt ist keineswegs gespalten. Neumarkt ist schlecht informiert und die Bevölkerung wird durch Mauschelei und Geheimniskrämerei schlicht hintergangen. Falschinformation und Halbwahrheiten bringen uns nicht weiter. Pläne, die vor 20 Jahren erdacht wurden, dürfen - ja müssen - aus heutiger Sicht kritisch hinterfragt werden. Das Hotelprojekt mit den "Chancen künftiger Generationen" zu argumentieren ist absurd. In Zeiten wie diesen ernsthaft zu behaupten, dass ein Hotelprojekt mit zugehöriger Infrastruktur (Zu- und Abfahrtsstraßen, Parkplätze etc.) mitten in diesem landschaftlichen Kleinod das Gebot der Stunde wäre, ist einfach falsch.

Künftige Generationen brauchen sicher kein Hotel in der Wallersee Ostbucht. Was wir benötigen, ist ursprüngliche Natur, die für alle frei zugänglich ist. Weitere Bodenversiegelung für ein wirtschaftlich höchst fragwürdiges Projekt dürfte nicht im Sinne künftiger Generationen sein. Es gibt keinen belastbaren Bedarfsnachweis für dieses Hotel. Was es gibt, ist die fortschreitende Zerstörung der letzten Naherholungsräume für Salzburgerinnen und Salzburger. Letzten Endes geht es wieder einmal darum, unter dem Vorwand der touristischen Erschließung erhoffte Gewinne für einige wenige Investoren und Auftragnehmer zu generieren.

Dr. Angelika & Franz Sales, 5202 Neumarkt am Wallersee

Aufgerufen am 21.05.2022 um 09:51 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/hotelprojekt-in-der-ostbucht-ist-absurd-121274023

Schlagzeilen