Leserbrief

Idee von Menschenrassen weit verbreitet

Vielen Dank für den ausgezeichneten Artikel von Thomas Hödlmoser und Christian Resch zur Verschwörungstheorie "Großer Austausch"! (SN vom 4. 5. 19):
Leider hat sich die Idee, es gebe Menschenrassen, in den Gehirnen - gerade auch junger Menschen - festgesetzt. Als Geschichte- und Ethik-Lehrerin erlebe ich das jedes Jahr, wenn wir das Thema "Antisemitismus" besprechen und auf Rassentheorien zu sprechen kommen, welche eine Basis der NS-Ideologie darstellten. Die große Mehrheit meiner Schüler ist anfänglich der Meinung, man könne Menschen in unterschiedliche Rassen einteilen, schließlich sähen sie ja auch unterschiedlich aus (es werden auch immer Vergleiche aus dem Tierreich gebracht). Offenbar wird in Biologie, wenn der Themenbereich Genetik durchgenommen wird, dieses Thema nicht auf dem Boden neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse diskutiert. Hier herrscht großer Aufklärungsbedarf!
Es ist dann oft ein Aha-Erlebnis, dass ein Afrikaner einem Österreicher genetisch näher stehen kann als ein Salzburger einem Wiener.

Mag. Agnes Widauer, 1210 Wien

Aufgerufen am 23.01.2021 um 03:16 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/idee-von-menschenrassen-weit-verbreitet-69887425

Schlagzeilen