Leserbrief

Im Sinne der Artenvielfalt willkommen

Der Leserbrief zu diesem Thema zeigt wieder einmal, mit welchem Unwissen und welcher unzeitgemäßen Einstellung manche Menschen an das Thema Wolf herangehen. In der Natur ist es nun einmal so, dass einige Tiere von anderen getötet werden. Da müsste man also jede Katze verbieten, die den Singvogel vom Baum holt, oder den Bussard, der sich die Maus einverleibt. Also ist dieses Argument des Leserbriefschreibers lächerlich. Und noch nie ist irgend ein Mensch von einem Wolf angefallen wurden, sehr wohl aber von frei laufenden Hunden. Im Sinne der Artenvielfalt im Alpenraum ist der Wolf also herzlich willkommen, ebenso wie es der Braunbär wäre.

Herbert Kafka, 3033 Altlengbach

Aufgerufen am 24.09.2020 um 10:59 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/im-sinne-der-artenvielfalt-willkommen-76935904

Kommentare

Schlagzeilen