Leserbrief

Impfung hätte jemand anderer dringender benötigt

Es ist unglaublich, aber ausgerechnet eine Politikerin der ach so sozialen SPÖ erhält eine der momentan noch so kostbaren Impfdosen gegen Covid-19. Weil diese übrig geblieben sei. Na so ein Zufall. Glauben eigentlich manche Politiker, die Menschen in dieser Stadt sind echt so dumm? Da draußen gibt es eine Unzahl an Menschen der vulnerablen Gruppe und da hätte es niemanden gegeben, der diese Impfung dringender benötigt hätte, ja dem sie vielleicht sogar das Leben hätte retten können? Nein, Frau Hagenauer, die ja immer gern sehr medienwirksam in der ersten Reihe steht, hat sich auch hier nach vorn gedrängt.

In Salzburg werden bis heute die Hauskrankenpfleger diverser Vereine noch nicht einmal getestet. Und Sie, Frau Hagenauer, haben schon die erste Impfung, bravo! Gelten die Impfpläne der Bundesregierung für Politiker eigentlich nicht? Bundeskanzler Kurz verzichtet auf jeden Fall auf eine Impfung, solange die gefährdeten Gruppen noch nicht geimpft sind.


Andrea Göldner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 09.12.2021 um 04:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/impfung-haette-jemand-anderer-dringender-benoetigt-98157328

Kommentare

Schlagzeilen