Leserbrief

Jeder sein eigener Einsiedler

Hineingebaut, mitten im Felsen, liegt sie, die Einsiedelei in Saalfelden. Für manche erschien es wohl ein begehrter Job zu sein, Einsiedler an diesem Platz zu werden.
Ganz auf sich gestellt, mitten in den Bergen, von der Welt abgeschnitten. Es wird wohl dieses Jahr keinen neuen Einsiedler geben, heißt es, wegen der Coronakrise.
Und wenn ich es genau überlege, sind wir jetzt wohl alle ein bisschen unser eigener Einsiedler geworden. Abgeschnitten von der Welt. In unserer eigenen Höhle, allein mit uns und unseren Gedanken. Nachdenkend über den Sinn des Lebens. Nicht immer ganz einfach, dieses unfreiwillige Einsiedlerdasein, und doch - können wir diese ungewöhnliche Herausforderung annehmen. Auf jeden Fall wird unser Leben danach ein anderes sein, nach dieser besonderen Erfahrung, ein Einsiedler zu sein.
… und man muss kein Mann mit langem Bart sein, um als Einsiedler durchzugehen.


Magdalena Innerhofer, Saalfelden

Aufgerufen am 27.11.2020 um 03:46 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/jeder-sein-eigener-einsiedler-85892554

Schlagzeilen