Leserbrief

"Jedermann-Nachlese"

Hollywood trifft auf Holzschnitt. So der Klartext zur Festspielaufführung. Die Wall-Street-artige und hollywoodeske Kostümierung sahen unsere Großeltern bereits in jedem mittelmäßigen Stadttheater. Gepaart mit dem allgegenwärtigen Sexismus ist das mittelalterliche Sittenbild in der Jetztzeit angekommen. Da gibt es kein Flehen, Knien und Beten mehr. Der spirituelle Gehalt geht in der Aktion und Optik verloren. Wie und wo gelangt man an die Aussage des Stücks bei so viel nutzlosem Beiwerk?

Man wirft einen Blick auf die Oberammergauer Festspielgemeinde, wo ein Stück auch mit religiösem Charakter ohne pathologische Lesart auskommt.


Dr. Manfred Leitner, 4490 St. Florian bei Linz

Aufgerufen am 24.10.2020 um 01:19 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/jedermann-nachlese-73898575

Schlagzeilen