Leserbrief

Jugendzentrum MARK steht vor dem Aus

Hier bin ich Mensch, hier darf ich's . . . nicht sein? Das MARK Salzburg steht vor dem Aus, weil Geldmittel von Bund und Land gestrichen werden. Begegnungszentren, in denen kein Konsumzwang herrscht, wo Bands ihre ersten Auftritte haben und angehende Künstler/-innen ihre ersten Vernissagen feiern, sind stets auf finanzielle Unterstützung aus öffentlicher Hand angewiesen.

Der Mehrwert für die Gesellschaft liegt jedoch auf der Hand, denn irgendwann muss jede/-r Kunst- und Kulturschaffende die erste Stufe erklimmen, auf der alles andere aufbauen kann. Dafür braucht es eben jenes niederschwellige Kulturangebot, welches vom MARK zur Verfügung gestellt wird.

Doch auch der "Social Profit" ist nicht zu unterschätzen, da Menschen unabhängig von ihrem sozioökonomischen Status hier einen Ort finden, den sie aktiv mitgestalten können und der von der Stadt Salzburg mit einer klaren Botschaft ("Wir sind auch für dich da") zur Verfügung gestellt wird - bzw. wurde.

Merlin Großmann, 4020 Linz

Aufgerufen am 01.10.2020 um 10:28 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/jugendzentrum-mark-steht-vor-dem-aus-84359578

Kommentare

Schlagzeilen