Leserbrief

Julia Herr rettet die Sozialdemokratie

Julia Herr im SN-Interview (SN, 10. 10.), die Lösung für die Probleme der Sozialdemokratie?

Richtig, Köpfe austauschen ist nicht alles, aber Regel Nummer eins - wenn ich einen Kopf wähle, gehört der mit geeinten Kräften unterstützt, Punkt. Schlag nach bei Sebastian K., ohne Orban-Komponente. Wenn ihnen berechtigterweise Kreisky als Vorzeige-Sozialdemokrat einfällt, dann sind die Lorbeeren aber verdammt lang her für die Motivation der jungen Wählergeneration.

Die Politik der Polarisierung hat einmal funktioniert - schlag nach bei Jörg Haider. Heute in der wunderbaren chancenreichen Zeit, die auch Ihre Generation leben darf, ist das Ausspielen von vermeintlich arm gegen vermeintlich privilegiert ein Ladenhüter. Arbeiterkammer und Gewerkschaft kämpfen mit realitätsfremden Neidthemen, um eine Existenz, die sie in langer verdienstvoller Weise einmal zu Recht hatten.

30-Stunden-Woche, 6. Urlaubswoche, Vier-Tage-Woche ... Keiner wird Ihnen widersprechen, dass das keine Work-Life-Balance wäre. Ich selbst bin ein kleiner Unternehmer, schaffe Arbeitsplätze und gehöre zum Mittelstand. Stören Sie sich nicht an unserer Sieben-Tage-Woche oder 24/7-Verfügbarkeit, damit unsere Betriebe laufen, unsere Kunden zufrieden, unsere Mitarbeiter gesichert sind und wir Mittelstand neben wichtigen Errungenschaften und Infrastruktur auch teure Schnapsideen mitzahlen können. Das ist o. k., wenn die Rahmenbedingungen auch für uns Hauptzahler passen.

Ich bin Demokrat, es freut mich, dass das Farbspektrum nach der Wahl zum Wohle einer breiten Meinungs- und Politikfindung wieder komplett ist. Es sorgt, wenn sich Parteien mangels Inhalten abschaffen. Wir Mittelstand leisten uns auch Sie als unsere Volksvertreterin, drum kommen Sie bitte in der Realität an, arbeiten Sie konstruktiv, geben Sie die Themenführerschaft bei "uns geht´s allen so schlecht" ab - das trifft derzeit für SPÖ und wohl auch FPÖ zu. Machen Sie Politik für die Menschen (Worthülse?).

Ernst Ortner Tierarzt, 5723 Uttendorf

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:25 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/julia-herr-rettet-die-sozialdemokratie-77526043

Kommentare

Schlagzeilen