Leserbrief

Junge Frauen müssten eine verpflichtende Tätigkeit für unsere Gesellschaft leisten

Man spricht immer nur von den Männern die neun Monate Zivildienst und sechs Monate Bundesheer absolvieren. Der Zivildienst ist eine Erfahrung die jeden jungen Menschen prägt. So mancher bleibt freiwillig in diesem System erhalten. Grundwehrdiener leisten einen Beitrag zur Sicherheit in unserem Land. Ob Zivil- oder Grundwehrdiener, die jungen Männer leisten viel und sammeln Erfahrung.
Frage: Braucht eine junge Frau keinen Beitrag für unsere Gesellschaft erfüllen?
Junge Frauen müssten (sollten) eine verpflichtende Tätigkeit für unsere Gesellschaft leisten, wo sie auf das Leben, sprich Kinder, Familie und Haushalt vorbereitet werden. Frauen beim Bundesheer fliegen über unser Land, oft mit Raketen an Bord, bilden junge Männer am Dienst mit der Waffe aus und Frauen befehligen bei der Polizei diensthabende Männer im Einsatz. Immer mehr Frauen legen die Jagdprüfung ab und erlegen mit der Waffe ein Wild.
Diese Frauen haben auch eine Familie oder eine Partnerschaft mit Kindern.
Warum können Frauen nicht genauso verpflichtend eingezogen werden wie junge Männer? Sie können sich dann immer noch entscheiden für das Bundesheer oder den Zivildienst. Wo bleibt die Gleichberechtigung, bei Gleichstellung natürlich! Wäre das den jungen Männern gegenüber gerecht?
Traut sich die Politik dieses schwierige Thema nicht ansprechen, oder haben Sie Angst Wählerstimmen zu verlieren.

Manfred Wagner, 5204 Straßwalchen

Aufgerufen am 18.10.2019 um 01:13 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/junge-frauen-muessten-eine-verpflichtende-taetigkeit-fuer-unsere-gesellschaft-leisten-67594273

Schlagzeilen