Leserbrief

Kampf gegen Raser bleibt wichtig

Zum Leserbrief "Überfälle in den Nachtstunden" (SN vom 2. 8.): Sehr geehrter Herr Pruner!

Wenn Sie einen geliebten Menschen durch einen Raser verloren hätten, dann würden Sie nicht so leichtfertig den Satz von sich geben: "Das Polizeiwesen besteht nicht allein aus der Eindämmung des Raserwesens, es ist hauptsächlich zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit eingerichtet."

Die Eindämmung des Raserwesens ist ein Beitrag zur öffentlichen Sicherheit und zum Schutz des Lebens. Endlich wird vermehrt kontrolliert und werden vermehrt Führerscheine entzogen, Fahrzeuge stillgelegt usw. Aber schon wird dies kritisiert und zur Argumentation für ein komplett anderes Problem herangezogen!

Ich stimme Ihnen natürlich zu, dass es auf alle Fälle notwendig ist, dass mehr Polizei zu Fuß an bestimmten Orten und nachts unterwegs ist. Doch hat das eine (Raserwesen) mit dem anderen (Überfälle in den Nachtstunden) nichts zu tun. Das ist durch einen Mangel an Polizeipersonal begründet, das unbedingt aufgestockt werden muss. Und das darf und muss aufgezeigt werden.


Sabine Peterbauer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 28.10.2021 um 07:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/kampf-gegen-raser-bleibt-wichtig-107661145

Schlagzeilen