Leserbrief

Kauf in Österreich - nein Danke.

Wir haben in der Coronakrise die Ostergeschenke über shöpping.at gekauft.
Weil regional, österreichisch, sicher besser als die Konzerne von Übersee.
Wir haben auch alles pünktlich bekommen, alles ok. Fast ok, weil auf der Kreditkartenabrechnung wurde es 4 mal abgebucht.
Jetzt sind wir in einer Odyssee mit dem österreichischen Händler. Seit Monaten sind wir immer wieder in der Call Center Warteschleife - mal wurde uns gesagt, man habe es sicher schon rücküberwiesen - oft, dass man dran sei. Nach fast drei Monaten haben wir noch immer unser Geld nicht retour. Aktuell sei die Kreditkartenfirma Schuld, sagt man uns - was nach Nachfrage dort natürlich nicht stimmt.

Wenn österreichische Unternehmen sich so verhalten, brauchen wir uns eigentlich nicht wundern, dass gerne beim US Großkonzern eingekauft wird. Da hatte ich solche Probleme übrigens noch nie. Ich würde ja gerne mehr lokal kaufen, wirklich. Da nehme ich auch gern etwas mehr Aufwand in Kauf. Wenn aber so Basics nicht funktionieren, tu ich mir schon schwer.


Daniel Kreiseder, 5165 Berndorf

Aufgerufen am 20.01.2021 um 11:56 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/kauf-in-oesterreich-nein-danke-89601637

Schlagzeilen