Leserbrief

Kein Grippeimpfstoff für Risikopatienten

Herr und Frau Annau schreiben mir in ihrem Leserbrief "Grippeimpfung fehlt für Risikopatienten" vom 3. 11. aus der Seele. Es geht darum, dass für die Risikogruppen, zu der ich auch gehöre, kein Grippeimpfstoff vorhanden ist.

Seit Anfang Oktober frage ich fast täglich in der Bahnhofsapotheke, ob das
Serum angekommen sei, was immer verneint wurde. Bis auf einmal, als
es hieß, der Impfstoff sei gut, aber aus. Auf meine Frage, ob wieder einer
kommt, wurde mir beschieden, dass man es nicht wisse und reservieren
gehe schon gar nicht. Man lässt einen blöd sterben, im wahrsten Sinn des Wortes.
Inzwischen war ich einmal in Villach und bin dort wegen des Impfstoffs
in zwei Apotheken gegangen und da wurde ich sofort gefragt: "Haben Sie reserviert?"

Welche Farce wird uns da eigentlich vorgespielt? Sehr geehrter Herr Anschober! Es gibt außer Corona auch noch andere Krankheiten und vielleicht lenken Sie Ihr Augenmerk einmal auf die leidige Grippe-Baustelle.

Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 20.01.2021 um 12:07 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/kein-grippeimpfstoff-fuer-risikopatienten-95216059

Kommentare

Schlagzeilen