Leserbrief

Keine Angst vor Neologismen

Werte Frau Jäger (Leserbrief vom 16.9.), was "zeitnah" zu bedeuten hat, kann man leicht erfassen, wenn man die beiden Wortteile einzeln versteht: "Zeit" ist Ihnen sicher ein Begriff, ebenso, was mit "nah" gemeint ist. Andernfalls müssten Sie in einem Wörterbuch nachsehen. Es geht also - wie Sie selbst erkannt haben - um ein Synonym für "bald". Sprache ist ein lebendiges Konstrukt und dem Wandel unterworfen - zu allen Zeiten wurden Worte und Wendungen aus anderen Sprachen übernommen. Ohne Begriffe aus dem Lateinischen, Griechischen, Französischen, vor allem jetzt aus dem Englischen wäre unsere Sprache arm - aber sie lebt ebenso von kreativen Neuschöpfungen, wie beispielsweise "zeitnah", "simsen" oder "Neffentrick", die vor allem über die Medien zum allgemein verständlichen Wortgut werden.

Also haben Sie keine Angst davor, dass wir uns mit Neologismen (Neuschöpfungen) und Anglizismen (Begriffe aus dem Englischen) vertraut machen müssen! Lernwillige dürften kein Problem damit haben, sie zeitnah in ihren Wortschatz zu übernehmen.

Christina Egger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 24.11.2020 um 02:00 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/keine-angst-vor-neologismen-92955130

Schlagzeilen