Leserbrief

Keine "Patzen" auf Windschutzscheibe

Es ist auffällig, dass in den letzten Jahren, auch an schönen, sonnigen Tagen, keine "Insektenpatzen" mehr auf der Autowindschutzscheibe zu sehen sind. Früher musste man nach längerer Autobahnfahrt die Scheibe oft händisch reinigen, so bleibt sie nunmehr im wahrsten Sinne des Wortes "clean". Der Grund liegt auf der Hand: Es gibt kaum noch Insekten. Ein wesentlicher Grund für das lautlose Sterben der Insekten ist die intensive Landwirtschaft, die mit früher und vielfacher Mahd und güllegedüngten Grasäckern den heimischen Insekten den Lebensraum entzogen hat.
Nun planen Salzburger Politiker, die letzten wertvollen Insektenlebensräume, eben unsere Magerrasen, der Landwirtschaft zu opfern. Es soll durch eine Änderung des Naturschutzgesetzes den Landwirten erlaubt sein, ihre Gülle auch in den letzten Blumenwiesen zu entsorgen. Ich kann nur sagen: Politiker wacht auf! Das bayerische Bienenvolksbegehren sollte Motivation sein, auf diese Gesetzesänderung zu verzichten.


Wolf Karger, 5101 Bergheim

Aufgerufen am 20.01.2021 um 11:42 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/keine-patzen-auf-windschutzscheibe-67091311

Schlagzeilen