Leserbrief

Kennzeichnung von Allergenen

Frau Anna Berroitner bemängelt, dass nicht überall in Restaurants die 14 häufigsten Allergene angeführt sind (Leserbrief vom 23. 9. 2019). Dazu ist zu sagen, dass in Österreich, wie so oft, EU-Empfehlungen zuerst als Verpflichtung umgesetzt wurden. Erst später kam man auch bei uns darauf, dass die Allergen-Buchstaben-Codes eine unverbindliche Empfehlung sind. Dazu kommt, dass es für einen Koch frustrierend ist, wenn er seine Speisen nicht variieren kann, aber Frau Bernroitner dürfte ja selbst nicht kochen.

Und wenn ich weiß, dass ich auf Muschel allergisch reagiere, werde ich keine bestellen und auch bei allen anderen Allergenen ist es weitestgehend klar, in welchen Speisen sie zu finden sind. Und sonst kann es ja kein Problem sein zu sagen: "Erdnüsse (oder was sonst immer) vertrage ich nicht." Denn es könnte ja der Patissier heute die Nachspeise mit Erdnussbutter hergestellt haben.

Aber es ist immer bequemer, anderen viel Arbeit zu machen, statt selbst zu denken.


Mag. Reinhard Fischill, 1150 Wien

Aufgerufen am 26.10.2020 um 06:00 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/kennzeichnung-von-allergenen-76942447

Kommentare

Schlagzeilen