Leserbrief

Kippt ein Käfer unsere Zukunft?

Wann immer eine Tier- oder Pflanzenart einem Projekt gegenübergestellt wird, gehen die Wogen hoch. Zweifellos ist die Aufwertung der Bahn als Beitrag gegen die Klimaerwärmung ein Zug in die richtige Richtung. Der Privatverkehr, der günstige Sprit und die fehlende Kostenwahrheit bezüglich der Umweltschäden verlangen dringende Maßnahmen. Trotzdem sei ein tieferer Blick in die Angelegenheit geworfen:

Das 5000 Kilometer lange Schienennetz der ÖBB muss bewuchsfrei gehalten werden, wozu 2019 immerhin 5 Tonnen Glyphosat versprüht wurden. Die 3352 Kraftfahrzeuge der Bundesbahnen verursachten 96.422 Tonnen CO2 im vergangenen Jahr, der Treibstoffverbrauch betrug mehr als fünf Millionen Liter. Der Gesamtenergieverbrauch belief sich auf 375 GWh. Und heute weitgehend vergessen: Zu Beginn des 20. Jh. wurde u. a. für den Bahnbau die Vernichtung eines beachtlichen Teils der österreichischen Auwälder in Kauf genommen. Heute gibt es eine Reihe von Überschneidungsflächen der Strecken mit Natura-2000-Gebieten. Dem ÖBB-Management muss man zugutehalten, dass es sein Bestes versucht hat und Einsprüchen durchaus aufgeschlossen ist.

Abschließend ein Beispiel aus der deutschen Umweltpolitik: In Thüringen wurde ein Grünkorridor für die Wildkatze eingerichtet, der eine Verlegung der Autobahn notwendig machte. In Verhandlungen mit allen Beteiligten wurde ein Konsens erzielt, der der Wildkatze das Überleben dort sichert.

Dass wir unsere Landschaft so weit "verbraucht" haben, dass dadurch für selten gewordene Pflanzen und Tiere kein Platz mehr bleibt, ist nicht deren Schuld. Es ist höchst an der Zeit, dass die "Krone der Schöpfung" ihre Lebensansprüche und Mobilitätsbedürfnisse zu hinterfragen beginnt. Und wo wir in der "Schöpfungspyramide" tatsächlich stehen, führt uns ausgerechnet eines der primitivsten Lebewesen vor: das Coronavirus!


Wolfgang Schruf, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 18.10.2021 um 10:10 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/kippt-ein-kaefer-unsere-zukunft-93812881

Kommentare

Schlagzeilen