Leserbrief

Klarheit in der SPÖ

Viele Genossinnen und Genossen und ich fragen sich, insbesondere seit den skandalösen Vorgängen, um die Kündigung der SPÖ-Angestellten, sind die da
"oben" von allen guten Geistern verlassen.

Der sozialdemokratische solidarische Grundsatz scheint ohnehin schon einige Zeit obsolent zu sein. Als ehrenamtlicher Mitarbeiter in der SPÖ würden wir uns wünschen, dass die Heckenschützen in und außerhalb der Partei endlich aus ihrer
Deckung kommen und statt die Treibjagd auf die Parteivorsitzende zu betreiben mit
erfolgversprechenden Vorschlägen zu Programm und Personen an die Öffentlichkeit gehen. Jedenfalls verdient Genossin Pamela Rendi-Wagner für ihren Mut und Durchhaltewillen volle Anerkennung.

Allerdings wird es höchste Zeit, dass sie sich um loyale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umschaut, die nicht ihre persönliche Glaubwürdigkeit und die der Partei stümperhaft verhauen. Sie muss Klarheit in der Partei schaffen!

Rudolf Ratzenberger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 24.01.2021 um 07:42 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/klarheit-in-der-spoe-80291353

Kommentare

Schlagzeilen