Leserbrief

Klimafreundlicher Flughafen?

Zu "Wie ein Flughafen CO2-neutral wird" (SN vom 25. 7.):

In der offiziellen Klimabilanz werden nur die Inlandsflüge berücksichtigt. Dadurch kommt man auf einen Anteil von 0,2 Prozent des Flugverkehrs an den heimischen Treibhausgasemissionen. Das ist aber nur ein kleiner Teil der Wahrheit. Denn laut Umweltbundesamt beträgt der CO2-Ausstoß des gesamten österreichischen Flugverkehrs 2,3 Millionen Tonnen; die Gesamtemissionen Österreichs liegen derzeit bei 79,7 Millionen.

Berücksichtigt man, dass die Flugzeugabgase wegen der großen Flughöhen drei Mal klimaschädlicher sind, so ist die Luftfahrt für rund ein Elftel der aktuell von Österreich verursachten Treibhauswirkung verantwortlich. Den Preis des aktuellen Billigfliegerbooms am Flughafen Schwechat zahlen also die Umwelt, die Luftfahrtbeschäftigten (Sozialdumping), die Fluggäste (mangelndes Service) und die Allgemeinheit (weitgehende Steuerbefreiungen des Flugverkehrs). Darüber können auch die aktuellen Öko-Schmähs des Lufthafen-Managements nicht hinwegtäuschen.

Dr. Heinz Högelsberger, 1190 Wien

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/klimafreundlicher-flughafen-73948711

Schlagzeilen